« Die richtigen Pflegemittel für Kontaktlinsenträger mit Allergien »

Das Auge juckt, tränt und ist gerötet: Nicht wenige Kontaktlinsenträger haben im Frühjahr und zum Sommeranfang mit temporär auftretenden Allergien gegen Pollen oder Gräser zu kämpfen. Kritisch wird es, wenn eine Allergie gegen Konservierungsmittel vorliegt: Immerhin enthält selbst ein Gros der Linsenpflegemittel selbst Konservierungsstoffe. Wir haben wortwörtlich die richtige Lösung gefunden. Lesen Sie mehr zu „Pflegemitteln ohne Konservierungsstoffe“ im Test!

Gefahrenquelle Kontaktlinsenflüssigkeit – Allergisch auf Konservierungsstoffe

Eine Allergie gegen Kontaktlinsenflüssigkeit kann sich auch nach Jahren guter Verträglichkeit spontan entwickeln und macht sich durch tränende, geschwollene Augen bemerkbar. Um sie gegen bestimmte in Kontaktlinsen-Pflegemitteln enthaltene Konservierungsstoffe zu diagnostizieren, müssen zuerst andere Allergene effektiv ausgeschlossen werden. So kann beispielsweise schon die Ablagerung auf einer Kontaktlinse mit Schmutz, Staub oder Fremdpartikeln wie auch Chlor oder Kalk, beispielsweise durch den Kontakt mit Leitungswasser, zu einer allergischen Reaktion führen. Diese Allergene können bei der Untersuchung durch einen Augenarzt ausgeschlossen werden, um bei der diagnostischen Ursachenfindung den eigentlichen Problemherd zu bestimmen.

Gefahrenquelle-Kontaktlinsenfluessigkeit-Allergisch-auf-Konservierungsstoffe

© Evgeniya / Fotolia.com

Allergische Symptome im Auge – Augenarzt aufsuchen!

Augenärzte sprechen beim Auftreten allergischer Symptome im Auge häufig von Bindehautentzündungen (allergischer Konjunktivitis) oder Lidhautentzündungen (Kontaktekzem). Sie treten dann auf, wenn der Körper eine potenzierte Abwehrreaktion auf einen eigentlich gewohnten Stoff ausdrückt. Grund dafür sind Antikörper, die zuvor vom Organismus gebildet wurden. Wird nun der Körper erneut mit dem Stoff (Allergen) konfrontiert, erfolgt eine allergische Reaktion. Nur ein ausgebildeter Augenarzt kann wiederum bestimmen, welcher Stoff zum Allergen wurde und damit die allergische Reaktion auslöste.

Bei-Symptomen-im-Auge-einen-Augenarzt-aufsuchen

© auremar / Fotolia.com

Allergiebestimmung durch den Augenarzt

Hierfür wird die Krankengeschichte des Patienten abgefragt, sowie wie ein Sehtest und eine allgemeine Begutachtung der Augen durchgeführt. Allein die geschilderten Beschwerden und beobachtbaren Symptome geben Aufschluss über den Ursprung der allergischen Augenreizung. Nach dieser oberflächlichen Begutachtung wird (meist durch einen Facharzt für Allergologie) ein Allergietest durchgeführt.

Je nach Beschwerdebild kann dieser Test direkt an der Bindehaut vorgenommen werden, wobei das mutmaßliche Allergen mit Binde- oder Lidhaut in Berührung gebracht wird.

Gerade für Kontaktlinsenträger ist jedoch guter Rat teuer, wenn eine Konservierungsstoff-Unverträglichkeit diagnostiziert wird: Immerhin sind nur wenige All-In-One-Lösungen ohne Konservierungsmittel.

Kontaktlinsen Pflegemittel ohne Konservierungsstoffe

Dennoch haben auch renommierte Linsen-Hersteller das Problem derEasySept-Peroxid-Loesung-6-Monate Konservierungsmittel bei Allergikern erkannt und bieten nun immer mehr einschlägige Produkte an. Flaggschiffe stellen Peroxid-Lösungen dar, die – ganz anders als die meisten im Handel erhältlichen All-In-One-Lösungen – keine Konservierungsstoffe beinhalten. Sie sind daher besonders für Augen von Allergikern geeignet. Als Pflegemittel glänzen Peroxid-Lösungen insbesondere in der Desinfektion von Kontaktlinsen. Während das Pflegemittel häufig von Kontaktlinsenträgern mit weichen Linsen verwendet wird, können manche Produkte auch mit harten Linsen genutzt werden. Wichtig ist bei Peroxid-Systemen der erweiterte Neutralisierungsschritt: Nach der Desinfektion muss die Peroxidlösung neutralisiert werden, bevor die kleinen Kunststoffschälchen wieder zur vollen Sicht verhelfen.

Alcon AO Sept – beliebtes Reinigungssystem auch für Jahreslinsen

Dieses Peroxidsystem bietet eine kraftvolle Entfernung von Lipid- undAosept-Plus-Peroxid-System-1-Monat Protein-Ablagerungen zugleich und desinfiziert zuverlässig jede Kontaktlinsenart. Als Pflegemittel ohne Konservierungsstoffe ist das Peroxidsystem besonders für Kontaktlinsenträger mit empfindlichen Augen interessant und bei Jahreslinsen-Trägern sehr beliebt. AO Sept Plus des renommierten Herstellers Alcon zeichnet sich zudem durch seine Verträglichkeit mit allen Kontaktlinsenarten einschließlich des neuartigen Materials Silikon-Hydrogel aus. Die Dreifachwirkung aus Desinfektion, Reinigung und Protein-Entfernung wirkt durch die effektive Verwendung von Wasserstoff-Peroxid. Ein integrierter Poloxamer-Tensid-Reinigungsstoff entfernt zudem Rückstände und Proteinablagerungen. Wie bei den meisten anderen Peroxid-Lösungen gilt zu beachten, dass Wasserstoff-Peroxid neutralisiert werden muss, bevor die Linse mit dem Auge in Berührung kommen darf.

AO Sept HydraGlyde: Linsenpflegemittel ohne Konservierungsstoffe

Als Weiterentwicklung des AO Sept Plus ist diese Peroxid-Lösung speziellAOSept-Plus-Hydraglyde-Peroxid-Loesung-6-Monate für die kraftvolle Desinfektion weicher Kontaktlinsen bestimmt. Die patentierte HydraGlyde Moisture Matrix Technologie soll dank effizienter Benetzung zu einer noch besseren Feuchtigkeitsversorgung der Linsen beitragen. Erreicht wird dieser Effekt, in dem Feuchtigkeit gebunden und zu sogenannten Feuchtigkeitskissen auf der Kontaktlinsenoberfläche verpackt wird. Außerdem soll durch die HydraGlyde-Technologie eine Schutzschicht gegenüber Protein- und Lipid-Ablagerungen auf der Kontaktlinse entstehen, wodurch einer weiteren Reizung der Augen vorgebeugt und ein höheres Trageempfinden induziert wird.

Anwendungsschritte des HydraGlyde-Systems

Nach erreichter Tragezeit werden die Kontaktlinsen vom Anwender in dasAOSept-Plus-Hydraglyde-Peroxid-Loesung-1-Monat beiliegende Körbchen der AO Sept HydraGlyde eingesetzt. Dieses Körbchen soll bis zur Sichtlinie mit der Lösung gefüllt werden. Nach einer Desinfektionsdauer von sechs Stunden werden die Kontaktlinsen bei Bedarf mit einer Kochsalzlösung abgespült und können dann verwendet werden.

Die Alternative zu Peroxid-Systemen: Renu MultiPlus Solution und ClearVision Comfort Tears

Renu MultiPlus Solution

Ebenfalls ganz ohne Konservierungsmittel kommt diese Lösung von BauschRenu-MultiPlus-Kombiloesung-2-Monate & Lomb aus. Sie eignet sich ebenso wie Peroxid-Systeme zur Säuberung und Desinfektion weicher Linsen, verwendet jedoch statt Wasserstoffperoxid den Reinigungsstoff Hydranat. Dieser entfernt effektiv Protein-, Lipid- und übrige Ablagerungen. Nach nur vier Stunden in der Lösung sollen laut Bausch & Lomb ein Großteil aller Ablagerungen ebenso wie Bakterien und Keime verschwunden sein.

ClearVision Comfort Tears

Wer nur aufgrund trockener Auge auf der Suche nach einem KontaktlinsenClearVision-Comfort-Tears-Augentropfen Pflegemittel ohne Konservierungsstoffen ist, kann beruhigt zu ClearVision Comfort Tears greifen. Diese Lösung richtet sich speziell an die Nachbefeuchtung trockener Augen in kritischen Lebens- und Arbeitsbedingungen wie klimatisierten Büroräumen oder schlecht belüfteten Flugzeugkabinen. Eine All-In-One-Lösung zur Aufbewahrung ersetzen diese Kontaktlinsen Pflegemittel ohne Konservierungsstoffe jedoch nicht.


Beitragsbild: © Africa Studio / Fotolia.com