« So gelingt die Umstellung »

Der Umstieg von einer Brille auf Kontaktlinsen ist für die meisten zunächst gewöhnungsbedürftig, denn das Auge muss sich zunächst der neuen Sehhilfe anpassen. Nicht nur an das Einsetzen und Abnehmen der Linsen müssen Sie sich erst einmal gewöhnen, sondern auch an das neue, freie Gefühl. Kein störendes Brillengestell mehr und kein eingeschränktes Sichtfeld – lesen Sie hier, wie die Umstellung gelingt und Sie sich gut und schnell an Kontaktlinsen gewöhnen.

Die ersten Linsen: Probetragen erleichtert die Umstellung

Vor dem Kauf der ersten Kontaktlinsen gilt es, einige Vorbereitungen zu treffen. Neben einer Ermittlung der aktuell benötigten Sehstärke und einer seriösen Linsenberatung unter Berücksichtigung Ihrer individuellen Tragebedingungen ist insbesondere das Probetragen ein wichtiger Aspekt. Empfehlenswert ist eine mehrtägige Eingewöhnungsphase, da die Kontaktlinse zunächst als Fremdkörper wahrgenommen wird.

Gerade für Brillenträger erfordert der Umstieg daher eine intensivere Probezeit, da sich die Augen nach längerem Brille tragen erst auf die neue Form der Sehhilfe einlassen müssen.

Viele Linsenträger verspüren gerade in den ersten Stunden ein Fremdkörpergefühl, ähnlich wie bei einem Gerstenkorn. Dieses Gefühl lässt bei optimal passenden Linsen meist binnen einiger Minuten bis weniger Stunden nach, sodass Sie Ihre neuen Sehhilfen schon bald gar nicht mehr wahrnehmen.

Die ersten Linsen Probetragen erleichtert die Umstellung

Dennoch sollte das Probetragen nicht zu schnell abgebrochen werden, denn nur das ausgiebige Testen gibt Ihnen ein sicheres Gefühl dafür, ob Sie bei maximalem Tragekomfort mit Tageslinsen, Monatslinsen oder anderen Ausführungen den ganzen Tag lang gut sehen. Als Besonders verträglich gelten aktuell moderne Silikon-Hydrogel-Linsen.

Alles eine Frage der Gewöhnung?

Sicherlich kann sich das Auge an Vieles gewöhnen und einige kleine anfängliche Beschwerden legen sich nach wenigen Tagen ganz von selbst. Dennoch können Sie sich nur dann gut an Kontaktlinsen gewöhnen, wenn Ihr Optiker im Vorfeld die idealen Bedingungen geschaffen hat. Eine Untersuchung Ihrer Augen und des Tränenfilms sind dabei unerlässlich. Denn auf dem Tränenfilm schwimmt später die Linse, weswegen sie eine gesunde Beschaffenheit aufweisen sollte. Weiterhin muss der Optiker wissen, zu welchem Zweck, für welche tägliche Dauer und in welchem Umfeld die Linsen getragen werden sollen. Mithilfe dieser Informationen kann er Ihnen passende Linsenmodelle vorschlagen, die Ihren Bedürfnissen gerecht werden.

Trotz gründlicher Vorbereitung und Untersuchung der Augen kann es zunächst zum bereits beschriebenen Fremdkörpergefühl und mitunter auch zu Schwindel kommen.

Der Schwindel ergibt sich bei der Umstellung von einer Brille auf die ersten Linsen daraus, dass Sie dank der Linse schärfer sehen und sich das Größenverhältnis beim Sehen korrigiert. Nach wenigen Tagen sollten Sie sich aber an Kontaktlinsen gewöhnt haben und Ihr neues Sehen in vollen Zügen genießen können.

Air Optix Aqua Night & Day (6 linsen)

Kleine Hindernisse schnell überwinden

Als Neuling in Sachen Kontaktlinsentragen werden Sie in den ersten Tagen vermutlich die üblichen Schwierigkeiten beim Einsetzen und Abnehmen der Linsen haben. So werden sich die Augen häufig per Reflex schließen, bevor die Linse endlich sitzt. Das erfordert einfach ein wenig Übung und eine gewisse Technik. Das reflexartige Blinzeln umgehen Sie zum Beispiel, indem Sie mit Daumen und Zeigefinger der einen Hand die Augenlider spreizen, während Sie mit dem Zeigefinger der anderen Hand die Kontaktlinse einsetzen. Anschließend blinzeln Sie einige Male, damit sich die Linse auf dem Auge zentrieren kann und in Position rückt. Beim Herausnehmen können Sie an sich genauso vorgehen, nur dass Sie die Linse mit dem Zeigefinger leicht in Richtung des inneren Augenwinkels verschieben und sie dort dann aus dem Auge nehmen können.

Kontaktlinse einsetzen

Ganz häufig passieren anfangs außerdem kleine Missgeschicke. So wird sicherlich auch Ihnen einmal eine Linse vom Finger fallen, ehe sie im Auge landet. Schließen Sie daher vor dem Einsetzen der Linse besser den Abfluss des Waschbeckens. Achten Sie außerdem darauf, die Kontaktlinse erneut zu reinigen, wenn Sie Ihnen einmal ins Waschbecken gefallen ist. So vermeiden Sie Reizungen des Auges.

Air Optix® Plus HydraGlyde monatliche Kontaktlinsen

Rötungen – was nun?

Gerade in der ersten Zeit, wenn sich Ihre Augen noch an Kontaktlinsen gewöhnen müssen, kann es durchaus auch zu Rötungen der äußerst empfindlichen Bindehaut kommen. Ursächlich hierfür sind häufig zu lange Tragezeiten oder Fehlgriffe beim Handling der kleinen Sehhilfen. An die bereits beschriebene Technik zum Einsetzen werden Sie sich sicherlich schnell gewöhnen, doch ist hierbei auch Fingerspitzengefühl gefragt. Zu festes Ziehen an den Augenlidern kann das Auge genauso reizen, wie zu stark ausgeübter Druck, etwa durch sehr lange Fingernägel.

Reizungen entstehen außerdem auch dann, wenn die Kontaktlinse falsch herum eingesetzt wird. Achten Sie daher vor dem Einsetzen immer darauf, dass die Linse nicht umgestülpt ist.

Dass eine gründliche Handhygiene vor jedem Handling mit den Kontaktlinsen unerlässlich ist, erklärt sich von selbst. Achten Sie unbedingt auch darauf, dass sich keinerlei Seifenrückstände unter den Fingernägeln mehr befinden. Denn auch diese können die Augen reizen. Neben diesen mechanischen Gründen für Augenreizungen können auch Sauerstoffmangel sowie ein zu dünner Tränenfilm ursächlich sein. Sollten sich bei Ihnen solche Probleme bemerkbar machen, kann Ihnen Ihr Optiker einen Linsenwechsel empfehlen. Treten die Beschwerden weiterhin auf, raten wir Ihnen zu einem Besuch beim Augenarzt.

Mit der richtigen Pflege schnell an die ersten Kontaktlinsen gewöhnen

In aller Regel gelingt der Umstieg von der Brille auf Linsen zügig und problemlos. Unterstützen können Sie Ihre Augen mit der richtigen Linsenpflege der neuen Sehhilfen. Reinigen Sie Ihre Sehhilfen täglich nach dem Abnehmen und vor dem Einsetzen mit geeigneten Reinigungslösungen und sorgen Sie während des Tragens ruhig für regelmäßige Nachbenetzung, insbesondere bei trockenen Augen und Umweltbedingungen. So lassen sich Juckreiz, Rötungen und Fremdkörpergefühl häufig vermeiden.

Biotrue All-in-one Loesung fuer Kontaktlinsen Renu MultiPlus Fresh Lens Comfort All-in-one Pflegemittel fuer Kontaktlinsen


Beitragsbild: © llhedgehogll / Fotolia.com