Ob man sich für Linsen oder eine Brille entscheidet, ist nicht nur eine Frage des persönlichen Geschmacks. In Sachen Tragekomfort haben erstere Varianten die Sehhilfen mit Gestell in vielen Bereichen längst überholt – so zum Beispiel beim Sport. Insbesondere rasante und körperliche Sportarten wie etwa der Kampfsport erfordern maximale Bewegungsfreiheit. Eine Brille würde hierbei nicht nur stören, sie kann dem Sportler sogar gefährlich werden. Erfahren Sie hier, wie Sie mit Kontaktlinsen Kampfsport sicher ausüben können und welche Linsenarten sich hierfür am besten eignen.

Mit Kontaktlinsen Sport machen: Ist das möglich?

Viele Brillenträger sehen sich beim Training mit Problemen konfrontiert: Die Brille ist störend, sie rutscht beim Schwitzen von der Nase oder der Schweiß läuft über die Gläser. Die Brille schränkt das Gesichtsfeld ein und sie kann mitunter sogar gefährlich werden. Gerade bei Kampfsport, etwa beim Boxen oder beim Karate, birgt sie ein hohes Verletzungsrisiko, da Gläser und Rahmen kaputt gehen und das Gesicht verletzen könnten. Nicht zuletzt erfordern Kampfsportarten scharfes Sehen und eine blitzschnelle Reaktion, sodass Sportler mit einer Sehschwäche keinesfalls auf ihre Sehhilfe verzichten können. Für sicheres und effektives Training sind Linsen daher die ideale Lösung.

Viele Kontaktlinsen sind für die Verwendung beim Sport geeignet

© Halfpoint / Fotolia.com

Vorteile von Kontaktlinsen beim Kampfsport

Kampfsport besteht zum Großteil aus Partnerübungen, bei denen Schnelligkeit, Koordinationsfähigkeit und Reaktionsvermögen gefragt sind. Gerade im Wettkampf kann es dabei auch zu Schlägen oder Stößen ins Gesicht kommen. Im Vergleich zur Brille bringt die Haftschale den Vorteil, dass sie weder verrutschen noch zerbrochen werden kann. Darüber hinaus profitieren Sie beim Sport insofern, als dass Kontaktlinsen Größenverhältnisse unverändert und scharf darstellen, wohingegen sich Entfernungen mit einer Brille weniger gut einschätzen lassen.

Die richtige Linsenvariante für das Training

Da es Brillenträgern zunächst häufig schwerfällt, sich an das Tragen von Linsen zu gewöhnen, ist die Auswahl des passenden Modelles das A und O. Daher sollten Sie zunächst ein Probetragen beim Optiker vereinbaren, der Ihnen beim Anpassen und der Kontaktlinsenauswahl behilflich ist. Beim Kampfsport haben sich insbesondere weiche Tageslinsen bewährt, die Sie vor dem Training als frisches Paar einsetzen und nach der Sporteinheit oder dem Wettkampf einfach entsorgen können. Auf diese Weise entfällt der Pflegeaufwand für die Reinigung und Lagerung der Sehhilfen. Und geht die Sehhilfe doch einmal verloren, dann setzen Sie einfach eine andere ein.

                                  Soflens Daily Disposable  SofLens Daily Disposable for Astigmatism (30 linsen)

Monatslinsen sind für Kampfsport hingegen nur dann sinnvoll, wenn Sie auch im Alltag Ihre Brille häufiger einmal gegen Linsen austauschen oder wenn Sie täglich mit Kontaktlinsen Sport betreiben möchten. Für die reinen Sporteinheiten empfehlen sich Tageslinsen mit hoher Sauerstoffdurchlässigkeit, die Ihre Augen frisch halten, Feuchtigkeit spenden und sich den ganzen Tag über komfortabel tragen lassen. Silikon-Hydrogel-Linsen weisen solche vorteilhaften Eigenschaften auf.

                               Clariti 1 Day (90 linsen)

Clariti 1 Day Multifocal (30 linsen)

Hochwertige Kontaktlinsen für Kampfsport näher betrachtet

1-Day Acuvue Moist – hohe Verträglichkeit herausragenden Tragekomfort

Bei den 1-Day Acuvue Moist handelt es sich um Tageslinsen aus dem Hause Johnson & Johnson. Sie sind aus spontan verträglichem Hydrogel und eignen sich für sensible und trockene Augen genauso wie für Allergiker. Sie sind in den Augen nicht spürbar, lassen ausreichend Sauerstoff durch und fühlen sich am Abend noch genauso frisch an wie am Morgen. Durch den täglichen Kontaktlinsenwechsel ergeben sich ideale hygienische Bedingungen. Darüber hinaus verfügen die 1-Day Acuvue Moist über einen integrierten UV-A- und UV-B-Schutz.

                      

Acuvue Oasis – die Linsen für trockene und empfindliche Augen

Wenn Sie Kontaktlinsen beim Kampfsport tragen möchten, jedoch unter trockenen und gereizten Augen leiden, sollten Sie bei der Modellauswahl besonders auf Hydratisierung und Verträglichkeit achten. Die Acuvue Kontaktlinsen Oasis 1-Day with HydraLuxe von Johnson & Johnson wurden mithilfe der sogenannten Hydraluxe-Technologie hergestellt, wodurch sie eine ideale Feuchtigkeitsbalance sicherstellen. Dank ihres Feuchtigkeitsspeichers wird Ihr Auge mit jedem Wimpernschlag hydratisiert. In Kombination mit der hohen Sauerstoffdurchlässigkeit ermöglichen Ihnen diese Tageslinsen nicht nur beim Sport, sondern auch im Alltag einen idealen Tragekomfort, ganz ohne trockene, gerötete und juckende Augen.

Mit den richtigen Kontaktlinsen gelingt sogar das wilde Trainieren beim Kampfsport

© Dusan Kostic / Fotolia.com

Biomedics 1 Day Extra – spontane Verträglichkeit auch für Kontaktlinsenneulinge

Wie bereits erwähnt, bedarf der Umstieg von einer Brille auf Linsen häufig einer gewissen Eingewöhnungszeit. Mit den Biomedics 1 Day Extra hat der Hersteller Cooper Vision Linsen lanciert, die aufgrund ihrer einzigartig glatten und gleichmäßigen Oberfläche äußerst verträglich sind. Auch Kontaktlinseneinsteiger berichten bei dieser Tageslinse von einer spontanen Verträglichkeit und einer guten Anpassung, ganz ohne Fremdkörpergefühl. Die hohe Stabilität dieser dennoch dünnen und sehr weichen Linse lässt sich hervorragend mit den teils harten und schwungvollen Bewegungsabläufen im Kampfsport vereinbaren. Tageslinsen können weder herausfallen noch verrutschen oder einreißen, wie es von einigen Sportlern anfänglich befürchtet wird.

                Biomedics 1 Day Extra      Proclear 1 Day

Was Sie beim Linsentragen beachten sollten

Wenn Sie Kontaktlinsen beim Kampfsport tragen möchten und sich hier speziell für Kontaktlinsen zum täglichen Austausch entscheiden, genießen Sie sämtliche Vorteile, ohne sich dabei um die Linsenpflege kümmern zu müssen. Waschen Sie sich vor dem Einsetzen und vor dem Abnehmen der Sehhilfen lediglich gründlich die Hände und achten Sie darauf, dass sich keine Seifenreste unter den Fingernägeln festsetzen, um Ihre Augen nicht zu reizen. Sollten Sie sich beim Sport doch einmal eine Verletzung im Bereich der Augen zuziehen, nehmen Sie die Sehhilfen unbedingt sofort heraus. Andersherum ist es auch wichtig, eine Kontaktlinse niemals in ein bereits verletztes oder entzündetes Auge einzusetzen. Suchen Sie in diesem Fall bitte zunächst einen Augenarzt auf.


Beitragsbild: © Nomad_Soul / Fotolia.com