« Geheimnisvolle Aura, undurchdringliche Augen »

Reine, tiefe Dunkelheit: Die Abwesenheit von Licht lässt sich nun auch durch farbige Kontaktlinsen im eigenen Auge einfangen. Ganz egal, ob geheimnisvoller Augenaufschlag im Club, Dracula-Attitüde zu Halloween oder gruseliges Cosplay: Schwarze Kontaktlinsen mit Stärke können nun auch Brillenträger mysteriös in Szene setzen!

Schwarz: Nicht-Farbe mit dramatischer Wirkung

Anders als bei anderen Farben handelt es sich bei Schwarz um einen Sinneseindruck, der die vollständige Abwesenheit von Licht bezeichnet. Als schwarze Oberfläche wird ein Körper oder ein Objekt wahrgenommen, wenn er in allen Licht-Frequenzen kaum Licht zurückwirft. Bei Lichtfarben (zum Beispiel bei einem Fernseher oder Monitor) nehmen wir Schwarz wahr, wenn keine Lichtfrequenz ausgesendet wird. Dennoch hat sich der dunkle, unbunte Ton im Alltagsgebrauch ebenso wie Weiß als "Farbe" etabliert.

Mysteriös und zeitlos: Dunkle Farben dauerhaft in Mode

Doch warum erscheint uns diese Dunkelheit als so angenehm geheimnisvoll? Seit Jahrhunderten wird dem Dualismus aus Schwarz und Weiß eine große Bedeutung zugeschrieben, die sich auch in anderen Gegensätzen wie guten und bösen Wertevorstellungen oder Leben und Tod widerspiegelt.

Schwarz-in-der-Mode

© MaxFrost / Fotolia.com

Seit dem 19. Jahrhundert hat sich der unbunte Farbton auch als modischer Farbreiz abseits von der bekannten Trauer-Assoziation etabliert und eroberte spätestens seit Auftritten der Hollywood-Legende Audrey Hepburn im "kleinen Schwarzen" die Bühnen dieser Welt. Auch in der Pop-Kultur wird gerne auf dunkle Kleidung und Schminke zurückgegriffen, um zeitlose Eleganz oder düsteren Glanz auszudrücken.

Schwarze Linsen in Kunst, Musik und Gothicszene

Der Mut zur Dunkelheit macht auch vor farbträchtigen Augenaufschlägen keinen Halt: Rockmusiker, Schauspieler und die Gothicszene arbeiten seit jeher mit schwarzen Kontaktlinsen, die magische und zuweilen auch furchterregende Faszination auf die Mitmenschen ausüben können. Schwarze Augen bestechen durch geschmackvolles Understatement, da - sofern nicht ein zu großer Teil der Hornhaut von den Farblinsen überdeckt ist - die undurchdringliche Dunkelheit der eigenen Augen nicht direkt auffällt. So kann es durchaus sein, dass der Gegenüber auch im Alltag sich über den unnahbaren, machtvollen Blick wundert, aber die Augen gerade in helleren Lichtverhältnissen nur als sehr dunkel wahrnimmt.

Gothic-Vampir-Kostuem

© goldeneden / Fotolia.com

Durch schwarze Linsen können auch Party- oder Halloween-Kostümen der letzte Schliff verliehen werden: Sie runden Fantasy-Gestalten wie den eingangs erwähnten Vampir, Gevatter Tod oder Zombie-Verkleidungen effektvoll ab. Doch Vorsicht: Möglicherweise begegnen Ihnen Ihre Mitmenschen fortan nur noch mit Angst und Schrecken!

Schwarze Kontaktlinsen mit Stärke: Tragekomfort mit Ausgleich der Fehlsichtigkeit

Wer schön sein will, muss (nicht mehr) leiden: Vorbei sind die Zeiten, in denen Träger von Farblinsen noch massive Zugeständnisse in Sachen Tragedauer und -komfort machen mussten. Inzwischen sind farbige Linsen ebenso mit hochwertigen Hydrogel-Materialien bestückt und – je nach persönlicher Präferenz – als Tageslinse, Wochenlinse oder sogar Monatslinse erhältlich.

ColourVUE-Crazy-Lens-Tageslinsen

So ist beispielsweise die Crazy Lens von ColourVUE als Tageslinse in zehn verschiedenen Ausführungen lieferbar und überzeugt neben den aus der "Twilight"-Trilogie bekannten "Volturi" auch mit einem durch die Linsenversion "Blackout" erreichten unergründlichen schwarzen Überdeckungseffekt.

ColourVUE-Crazy-Lens-Monatslinsen

Als Version der Monatslinse kann die Crazy Lens sogar mit 80 verschiedenen Motiven auftrumpfen. Nebenher gleichen die farbigen Linsen mit teils verrückten Motiven auch Sehschwächen bis zu - 6.00 Dioptrien aus und können über einen ganzen Monat getragen werden. Der hohe Wassergehalt von 46 Prozent sorgt in Verbindung zum hochwertigen Material Hydrogel Terpolymer für einen langen Tragekomfort, wenn Karneval, Halloween oder die Party mal länger dauern sollte.

Achtung: Die übrigen Maße müssen passen

Wer durch schwarze Kontaktlinsen schrecklich schön aussehen, aber nicht das Grauen zu Hause im Spiegel erblicken möchte, sollte einige Trage- und Anwendungshinweise bei Verwendung der Crazy Lens beachten. Farbige Linsen mit Stärke, so natürlich auch schwarze, sollten immer vor dem Tragen bei einem Optiker angepasst werden. Bei Bedarf und falls das gewünschte Motiv und Produkt schon gefunden ist, reicht manchmal auch das Merkblatt mit den Kenndaten der Linsen. Farbige Linsenpaare – ob mit Stärke oder nicht – haben je nach individuellem Herstellungsprozess genau wie reguläre Kontaktlinsen einen bestimmten Durchmesser und eine sogenannte Basiskurve.

ColourVUE-Crazy-Lens-Tageslinsen-Beispiele

Während die Basiskurve die Krümmung einer Kontaktlinse anzeigt, handelt es sich beim Durchmesser um einen der wichtigsten Werte bei der Anpassung von Farblinsen. Weicht der DIA-Wert nur gering vom optimal ermittelten Wert durch den Fachmann ab, bringt auch eine Linse mit Stärke weniger. Die (Dioptrien-) Stärke der Crazy Lens kann im Ernstfall nicht die Fehlsichtigkeit vollständig korrigieren, wenn der Durchmesser nicht passt. Auch schwarze Kontaktlinsen können so außerdem einen negativen Einfluss auf das gesamte Trageempfinden haben.

Pflegehinweise und Probleme bei Motivlinsen mit Stärke

Nur die fachkundige Beratung eines Optikers oder Augenarztes kann daher gewährleisten, dass die Linsen nach dem Aussuchen des Motivs auch wirklich passen – und nicht mehr Schrecken im Auge verursachen, als sie es außerhalb erzielen sollten. Wenn fahrlässigerweise einfach "nur so" Produkte gekauft und verwendet werden, kann schon eine Abweichung von wenigen Millimetern bei DIA- und BC-Wert zu vermindertem Tragekomfort und Hornhautschäden führen. Außerdem sollten farbige Kontaktlinsen nie mit herkömmlichen Peroxidsystemen in Berührung kommen.

ColourVUE-Crazy-Lens-Monatslinsen-Beispiele

Wasserstoffperoxyd reinigt zwar effektiv gegen Protein- und Lipid-Ablagerungen, löst aber auch die in den Motivlinsen eingearbeiteten Farbpigmente. Abschließend folgt ein Warnhinweis für das Tragen von Farblinsen im Straßenverkehr: Diese sind nicht für den Straßenverkehr geeignet, da sie das Sichtfeld einschränken können.


Beitragsbild: © katalinks / Fotolia.com