Myopie, Hyperopie und Astigmatismus: Hinter diesen Wort-Ungetümen verbergen sich verschiedene Sehschwächen, die laut dem Berufsverband der Augenärzte (BVA) über 60 Prozent der Deutschen den Durchblick rauben. Auch wenn sich Kontaktlinsen schon längst etabliert haben, sind hier einige Innovationen auf dem Vormarsch: Unter anderem Wochenlinsen, die zwischen 7 und 14 Tage getragen werden können. In unserem Wochenlinsen Test haben wir für Sie verschiedene Modelle genauer unter die Lupe genommen!

Wochenlinsen im Test: Die Besonderheiten

Wie der Name schon sagt, ist eine Wochenlinse für den schnelleren Austausch bestimmt und schlägt dabei die Brücke zwischen Tageslinsen und Monatslinsen. Daher eignet sie sich ausgezeichnet für all diejenigen, die beispielsweise berufsbedingt Brille und Linse im Wechsel tragen möchten. Durch den kürzeren Wechselturnus haben Ablagerungen weniger Chance, auf den Linsen haften zu bleiben – und müssen nicht mühsam durch Proteinentferner und Sonderlösungen gelöst werden. Bei der Konzeption handelt es sich wie bei den Tages- und Monatspendants um weiche Kontaktlinsen, die je nach Hersteller variierend auch eine andere Materialzusammensetzung besitzen.

Besonderheiten-von-Wochenlinsen

© fotofabrika / Fotolia.com

Insbesondere im Vergleich zu Tageslinsen, welche einen sehr hohen Wasseranteil besitzen, kann die Alternative "Wochenlinse" im Test mehr Komfort verbuchen. Auch immer mehr Monatslinsen-Träger wechseln zu dieser Alternative, da beispielsweise bei Acuvue Oasys einige Vertreter auch durchgehend über Nacht für einen bestimmten Zeitraum getragen werden können. Generell werden die Wochenlinsen in einem wöchentlichen oder zweiwöchentlichen Wechsel-Rhythmus getragen.

Wochenlinsen Test: Wer profitiert am meisten?

Generell ist das Tragen einer Wochenlinse für jeden der circa drei Millionen Kontaktlinsenträger in Deutschland geeignet. Ihre wahre Stärke ist die Flexibilität: Sie ist perfekt für Urlaubs- oder Geschäftsreisen geeignet, wo sie entweder für einen bestimmten Zeitraum durchgängig getragen werden (um beispielsweise den obligatorischen Pflegemitteln und Aufbewahrungsbehältnissen aus dem Weg zu gehen), oder auch nur anlässlich bestimmter Gelegenheiten eingesetzt werden kann. Außerdem profitieren diejenigen, deren Augen die schärferen Kanten und den hohen Wasseranteil von Tageslinsen weniger gut vertragen. Wochenlinsen können hier bequemer für ein bis zwei Wochen Durchblick verschaffen und dann einfach entsorgt werden. Im Praxis-Test, beispielsweise im Urlaub, gilt es außerdem immer wieder die individuellen Umwelteinflüsse zu berücksichtigen.

Wochenlinsen-beim-Duschen

© Iurii Sokolov / Fotolia.com

Gerade in tropischen Inselstaaten sind die hygienischen Bedingungen zuweilen eingeschränkt, die Kontaktlinse beim Kontakt mit Wasser (beispielsweise beim Duschen) oder mit Salzwasser (aus dem Meer) schneller kontaminiert als vermutet. Hier brilliert die Wochenlinse, da sie weniger kostenintensiv als ihr Monats-Pendant, gewechselt werden kann und dabei auch höhere hygienische Rahmenbedingungen wahren.

Einsteiger, die noch nie Linsen verwendet hatten, sollten allerdings vorerst auf das Tragen über 24 Stunden verzichten. Schließlich stellt eine Kontaktlinse noch immer einen Fremdkörper dar, an den sich – auch wenn es im Idealfall nicht als Fremdkörper wahrgenommen wird – das Auge gewöhnen muss.

Pflege von Wochenlinsen: Was gilt es zu beachten?

Pflege, Aufbewahrung und Reinigung von Wochenlinsen gestalten sich unproblematisch und genau wie die gängiger Monatslinsen. Sie können in Kochsalz, Kombi- oder Hyaluron-Lösungen aufbewahrt und gereinigt werden; einer speziellen Reinigung bedarf es nicht. Tendenziell bilden sich im Test durch den kürzeren Wechsel-Turnus weniger Lipid-und Proteinablagerungen. Handelt es sich bei den Kontaktlinsen außerdem um Linsen aus dem speziellen Material Silikon-Hydrogel, wirken diese durch die extra behandelte glatte Oberfläche zusätzlich abweisend gegen Ablagerungen.

Pflege-von-Wochenlinsen

© puhhha / Fotolia.com

Zu beachten ist generell, dass auch wenn die Wochenlinse eine dahingehende Option bereithält, sich nicht alle Augen von Linsenträgern für den Tag- und Nacht-Gebrauch eignen. Vor dem Einsetzen neuer Kontaktlinsen sollte immer erst Rücksprache mit einem Augenarzt oder Optiker gehalten werden. Dieser klärt, ob das eigene Auge für Day-and-Night-Linsen-Optionen geeignet ist.

Vorstellungen von Acuvue Oasys & Acuvue 2 von Johnson & Johnson

Acuvue Oasys

Die klassische Zwei-Wochen-Linse "Oasys" von Acuvue besitzt eine Extra-glatte Oberfläche, um körpereigenen Lipide wenig Anhaftungsfläche zu bieten und die Augenlider nahtlos über die Linsen-Oberfläche gleiten zu lassen. Im Test versorgt sie dank Hydraclear Plus-Formel insbesondere bei fordernden Arbeiten und Alltagsumgebungen das Auge konstant mit der nötigen Feuchtigkeit. Ob nun auf dem Langstreckenflug, oder bei der Lektüre abends auf der Couch – bei dieser Linse ist es dem Träger überlassen, ob er die Wochenlinse über Nacht entfernt und so an 14 aufeinanderfolgenden Tagen Durchblick genießt, oder "Oasys" von Acuvue über einen Zeitraum von sieben Tagen und sechs Nächten durchgehend trägt.

Wochenlinsen-Oasys-von-Acuvue

Die Wochenlinse bedient durch den verkürzten Wechselturnus (im Vergleich zu Monatslinsen) die Bedürfnisse von Kontaktlinsenträgern, die Flexibilität im Einsatz ihrer Linse bevorzugen und sicher sein wollen, so wenig Ablagerungen wie möglich im Auge zu haben.

Wochenlinsen-Oasys-bei-Astigmatismus-von-Acuvue

Die Wochenlinse ist in den Variationen Oasys for Astigmatism und Oasys for Presbyopia auch für die Korrektur von Hornhautverkrümmungen und Altersweitsichtigkeit verfügbar.

Acuvue 2

Diese weichen Austauschkontaktlinsen bieten langanhaltenden Tragekomfort durch einen extradünnen Kontaktlinsenrand. Sie richten sich an Kontaktlinsenträger, die neben Durchblick im Alltag auch das Handling an einer Linse schätzen. Hierbei trumpft die Acuvue 2 von Johnson & Johnson mit extra Handhabungsmarkierungen auf, um das tägliche Ein- und Aussetzen zu erleichtern.

Wochenlinsen-Acuvue-2

Acuvue 2 können ebenfalls entweder für 14 Tage mit abendlicher Aufbewahrung oder 7 Tage und 6 Nächte am Stück getragen werden. Der hohe UV-Schutz gegen schädliche Sonnenstrahlen rundet das Trage-Paket der Acuvue 2 ab.


Beitragsbild: © puhhha / Fotolia.com