« Klare Sicht beim rasanten Ritt »

Hält meine Brille? Diese Frage dürften sich viele Brillenträger stellen, wenn sie für eine rasante Fahrt im Freizeitpark anstehen. Meist landet die Sehhilfe in einer Tasche und muss nach der Fahrt wieder mühselig herausgekramt werden. Sind Kontaktlinsen in der Achterbahn die bessere Alternative?

Spaß, Spannung…und immer die gleichen Sorgen der Brillenträger

Ein Besuch im Freizeitparkt ist immer wieder ein Erlebnis. Rasante Achterbahnfahren, spritzige Wasserbahnen und freie Fälle aus schwindelerregenden Höhen sorgen für viel Nervenkitzel. Brillenträger haben jedoch immer wieder das gleiche Problem. In viele Attraktionen kann die Sehhilfe einfach nicht getragen werden. Zu groß ist die Gefahr, dass sie während des wilden Ritts herunterfällt. Steckt sie in der Hosentasche, dann wird sie vielleicht vom eng anliegenden Bügel zerdrückt. Jemand muss die Brille also immer in seiner Tasche aufbewahren, wo sie hinterher extra wieder hervorgekramt werden muss. Haben betreffende Personen eine sehr schlechte Sehstärke, dann wird das Fahrerlebnis außerdem durch die verschwommene Sicht getrübt.

Wenn Sie diese Situation auch nur zu gut kennen, dann sollten Sie vielleicht darüber nachdenken, ob Kontaktlinsen für Achterbahn und Co. die bessere Wahl darstellen.

Achterbahn

© davideb89 / Fotolia.com

Einfach Linsen rein und startklar?

Der große Vorteil von Kontaktlinsen liegt zunächst offensichtlich auf der Hand: Sie können nicht herausrutschen. Aber stimmt das wirklich so pauschal? Tatsächlich gibt es vor allem für formstabile bzw. harte Linsen dafür keine Garantie, weil diese nicht so fest aufliegen und locker auf dem Tränenfilm schwimmen.

Kommt es bei den hohen G-Kräften zu schlagartigen Richtungswechseln, Überschlägen oder Vollbremsungen, dann besteht durchaus die Möglichkeit, dass die Linsen herausfallen. Ganz anders sieht es bei weichen Modellen aus, die sich regelrecht am Auge festsaugen und sicher fixiert sind. Verrutschen ist hier so gut wie ausgeschlossen, weshalb weiche Kontaktlinsen in der Achterbahn bevorzugt getragen werden.

Rafting und Wildwasserbahn müssen nicht ins Wasser fallen

Ein weiteres Problem für Brillen ergibt sich bei Wildwasserbahnen, Raftings oder Wasserbahn-Achterbahn-Kombinationen, da etliche Spritzer auf die Brillengläser die Sicht rauben. Dennoch stellt sich die Frage, ob Kontaktlinsen hier problemlos möglich sind. Grundsätzlich spricht nichts dagegen, wenn der eine oder andere Spritzer oder gar ein etwas größerer Schwall ins Gesicht gelangt. Die Gefahr, dass hier etwas rausgespült wird, ist eher zu vernachlässigen. Allerdings kann das Wasser verschmieren und einen störenden Film hinterlassen. Natürlich können Sie, um dem entgegen zu wirken, einfach die Augen schließen, um das Material sicher zu schonen.

Fahrgast Wasserrutsche

© Winfried Eckl / Fotolia.com

Tipps für unbeschwertes Tragen von Kontaktlinsen in der Achterbahn

Wenn Sie länger, vielleicht sogar für zwei oder drei Tage in einen besonders großen Freizeitpark gehen, ist es ratsam, auf jeden Fall entsprechende Pflegemittel mitzunehmen. Denn falls die Kontaktlinsen z. B. doch nass werden sollten, ist es aus hygienischen Gründen sinnvoll, mit den Mitteln nach zu wischen – vor allem, da das Wasser in Parks durchaus chlorhaltig ist. Wenn es zu Augenreizungen, etwa durch den Fahrtwind kommt, dann ist es eine gute Sache, wenn Sie Augentropfen mit sich führen. Trockene Augen erhalten durch sie neue Frische, was besonders bei langen Tagen für Erleichterung sorgt. Eine weitere Möglichkeit – und das empfehlen wir ausdrücklich – besteht darin, Tageslinsen zu tragen. Wenn diese verloren gehen, können Sie sich einfach durch andere austauschen. Der Verlust macht sich nicht finanziell bemerkbar und ist schnell behoben.

Vor allem, wenn Sie kein reiner Kontaktlinsenträger sind und die Brille nur sporadisch durch Linsen austauschen, ermöglichen Tageslinsen Ihnen ein hohes Maß an Flexibilität, wenn sich eine Brille als störend erweist.

Hochwertige Tageslinsen von renommierten Marken

Gute Tageslinsen sind passgenau, liegen sicher auf dem Auge und überzeugen durch hohen Tragekomfort. Kaufen Sie jedoch nicht einfach wahllos darauf los.

Vor allem, wenn Sie keine Linsenerfahrung haben und zum ersten Mal auf Haftschalen als zweitweisen Ersatz für Ihre Brille setzen, kann ein Besuch beim Augenarzt nicht schaden, um Ihre exakte Stärke zu erhalten.

Wenn Sie auf der Suche nach Kontaktlinsen sind, die Sie problemlos in der Achterbahn und in anderen Fahrten tragen können, dann greifen Sie auf fortschrittliche Materialien wie Silikon-Hydrogel zurück. Silikon-Hydrogel-Linsen zeichnen sich dadurch aus, dass sie extrem sauerstoffdurchlässig sind. Außerdem enthalten sie wenig Wasser. Insgesamt sorgen solche Linsenmodelle auch nach langen Tagen noch für Frische im Auge und bieten sich insbesondere dann an, wenn Sie zu trockenen Augen neigen. Moderne Produkte werden sind auf besonders lange Tragezeiten ausgelegt und so beschaffen, dass Sie die Sehhilfen ohne Beschwerden bis zu 12 Stunden anhaben können.

tageslinsen-acuvue-oasys-1day-with-hydraluxe

Entsprechende Modelle bietet das renommierte Unternehmen Johnson & Johnson mit seinen ACUVUE Oasys 1-Day. Diese sind mit HydraLUXE-Technik ausgestattet, welche nicht nur für Tragekomfort der Spitzenklasse sorgt, sondern die Linsen auch so glatt und fein macht, dass sie kaum spürbar sind.

tageslinsen-dailies-aquacomfort-plus

Ähnlich bequem und zum Fahren in der Achterbahn geeignet präsentieren sich die Tageslinsen Dailies AquaComfort Plus. Diese Innovation ersetzt den Vorgänger Dailies All Day Comfort und verfügt über außerordentliche Tränenfilmstabilität. Die Dailies-Produktfamilie gehört noch heute generell zu den beliebtesten Herstellungen des Unternehmens.

Sorgloser Spass im Freizeitpark mit den richtigen Sehhilfen

© Halfpoint / Fotolia.com

Sorgloser Spaß im Freizeitpark mit den richtigen Sehhilfen

Ob Sie Brillen-oder Kontaktlinsenträger sind. Sie müssen sich um Ihre Sehhilfen keine Sorgen machen, wenn Sie Achterbahn fahren möchten. In beiden Fällen stellen Tageslinsen eine fabelhafte Möglichkeit dar, um den Tag im Freizeitpark über perfekte Sicht zu genießen. Wir können nur empfehlen, für solche Anlässe immer ein Notfallpack zur Hand zu haben.


Beitragsbild: © Jacob Lund / Fotolia.com